Handgefertigte Websites seit 1995

Shop-Entwicklung

Entwicklung individueller Shops zur bestmöglichen Findbarkeit der Produkte.

Online-Shops sind was wunderbares, und es macht besonders viel Spaß, solche zu entwickeln. Es gibt sie allen nur denkbaren Größen-Skalierungen und die meisten von ihnen kommen mit Spezialanforderungen daher. So entstanden im Laufe der Jahre aufgrund der individuellen Kundenwünsche diverse nette Anwendungen. Hier ein paar Beispiele:

  • Die Kondom-Box: aus einem Pool von über 20 verschiedenen Sorten kann eine Box mit 30 einzelnen Kondomen beliebig gefüllt werden. Zu sehen bei Mein Kondom
  • Definierte Kombinationsmöglichkeiten: Auch wenn die Site schon in die Jahre gekommen ist, dies ist eine schöne Anwendung; Es geht bei diesem B2B-Kunden um Glasgefäße und unterschiedliche Deckel, die darauf passen. Dies in beide Richtungen: Was passt zum Gefäß, was passt zum Deckel. Zu sehen bei Miron Glas
  • Produkte nach Eigenschaften sortieren. Farbe, Größe, Geschmack - Produkte haben viele Eigenschaften, nach denen man sie klassifizieren und findbar machen kann. Unsere erste Anwendung dieser Art war der legendäre “Wurstselektor” eines mittelständischen Wurstherstellers, welcher leider nicht mehr online ist. Vergleichbares bietet auch der Kondomfinder der Website mein-kondom.de
  • Verschiedene Preismodelle nach Kundengruppen: Ein und das selbe Produkt - 3 verschiedene Preise, je nach dem, ob an Endkunden, kleine Shops oder den Großhandel verkauft wird. (bei mehreren Shops)
  • Verschiedene Gebinde nach Kundengruppen: Dem Großhandel wird von einem Produkt nur das 100er-Gebinde angeboten, dem Endkunden beim gleichen Produkt das Einzelprodukt. (bei mehreren Shops)

Gerne bauen wir bei Shops Schnittstellen zu Amazon oder Ebay, um die Produkte auch dort anzubieten.

Natürlich binden wir Payment Provider ein, um verschiedene Bezahlmethoden anbieten zu können

Auf Wunsch lassen wir den Shop von Trusted Shops zertifizieren und erfüllen alle dahingehenden Anforderungen.

Um Bestellungen schnell entgegen nehmen und verarbeiten zu können, programmieren wir Schnittstellen in die hauseigene EDV.

Unsere Shops können gerne mehrsprachig sein, verschiedene Mehrwertsteuersätze verarbeiten und und und was unseren Kunden sonst noch wichtig ist.

Selbstverständlich sind die Shops hinsichtlich Produkteigenschaften, Produktgruppen und den Produkten selbst bestens suchmaschinenoptimiert.

Und natürlich können Shops über ein Content Management System komplett selbst verwaltet werden.

Wie das alles geht? In unserem Fall nicht mit fertigen Shoplösungen, sondern mit individuellen Programmierungen in Ruby on Rails. Wir binden nicht 1000 Features in den Shop ein, von denen 50% nicht genutzt werden, sondern schaffen klare Strukturen, die genau auf den Punkt sind. Alle Wünsche erfüllt, kein Button zu viel.